schauraum7

Marie Träger — pottspotting analog – Ein szenografischer Rückholversuch virtueller Inhalte in die Erfahrbarkeit

Die Internetseite pottspotting.de stellt gute Orte im Ruhrgebiet vor.
Seit April 2010 sucht und findet pottspotting die bunten Flecken im kulturellen und farblichen Grau der Ruhrstadt.

Für einen festgelegten Zeitraum wird die Website nun aus der virtuellen Realität geholt. Bei kulturellen Events, Festivals oder einfach auf der Straße kann der interaktive Standaufbau flexibel genutzt werden.

Eine Idee nimmt Gestalt an, sie wird selbst ein guter Ort - sichtbar, begehbar und mit mehr Sinnen als dem Mauszeiger zu erkunden. Das, wofür pottspotting.de steht, findet eine räumliche Entsprechung.

In welchem Pott wollen wir leben?
pottspotting analog ist Versuch und Experiment, Frage und Antwort.

Ein Blick auf unsere Welt, diesmal ohne Menüleiste und Scrollbalken.

  • Art und Umfang Entwurf und Realisation eines interaktiven Standaufbaus
  • Abschluss Diplom (Kommunikationsdesign)
  • Studienrichtung Objekt- und Raum
  • Betreut durch Harald Steber und Prof. Nora Fuchs
  • E-Mail kontakt@marietraeger.de
  • www http://www.marietraeger.de